Schlagwort-Archiv: Ohrenschmerzen

Tulasi – Tulsi – Ocimum sanctum

Tulasi, Ocimum sanctum, ist eine der heiligsten Pflanzen der Inder. In der indischen Mythologie heißt es, dass Tulasi, Ocimum sanctum, denjenigen von allen Sünden befreit und dessen Körper reinigt, der die Pflanze berührt. Tulasi, Ocimum sanctum, wird nachgesagt, dass es zur Erlösung führt und vor Tod, Krankheit und Unheil schützt, wenn man es Lord Krishna darbietet. Auch heißt es, dass Tulsi Yama, den Gott des Todes einschüchtert und die Manifestation des Gottes Vishnu darstellt. So ist es nicht verwunderlich, dass Tulsi in vielen indischen Gärten und Tempeln zu finden ist.

Weiterlesen

Neem – Niembaum – Azadirachta indica

Die Liste der Nutzung des Niembaums ist beeindruckend lang. Sie beginnt beim Neemhonig und endet bei der Verwendung von Bestandteilen des Neem als Seife, Pestizid und als Mittel gegen Kopfläuse oder Hausstaubmilben.

Weiterlesen

Kaschmir-Bergenie – Bergenia ciliata

Die Kaschmir-Bergenie, Bergenia ciliata, wird in der Ayurveda vornehmlich zur Behandlung von Durchfallerkrankungen sowie Nieren- und Blasensteinen eingesetzt.

Weiterlesen

Kalmus – Acorus calamus

Kalmus wird oft als stimulierende Droge oder in höheren Dosen als Halluzinogen beschrieben. Für die psychoaktive Wirkung soll der im Kalmus enthaltene Phenolether Asaron verantwortlich sein. In der Ayurveda nutzt man Acorus Calamus vornehmlich zur Behandlung von Bronchitis, Schmerzen und Fieber.

Weiterlesen

Cannabis – Hanf – Cannabis sativa

Cannabis sativa ist weitaus mehr als eine berauschende Pflanze. In der Ayurveda ist Cannabis ein geschätztes Heilkraut. Auch in Europa war die heilende Wirkung von Cannabis bekannt, bevor die Holz-, Textil- und Papierindustrie eine Hetzkampagne starteten.

Weiterlesen

Arjuna

Die Rinde des Arjuna Baums ist eine in der Ayurveda oft eingesetzte kardiovaskuläre Medizin. Sie wird insbesondere bei kongestiver Herzschwäche und hohem Blutdruck als hilfreich beschrieben.

Weiterlesen