Shatavari – Asparagus racemosus

Die gebräuchliche Bezeichnung Shatavari bedeutet soviel wie: “die über 100 Männer verfügt”. Ein Hinweis auf die verjüngende Wirkung der Pflanze auf die weiblichen Fortpflanzungsorgane.

Familie

Asparagaceae (Spargelgewächse)

Klassische Bezeichnungen

Shatavari, Shataavari, Shatapadi, Shatmuuli, Shatamooli, Shatamuli, Atirasaa, Bahusutaa, Bahusuta, Shatpadi, Shatviryaa, Shataveerya, Bhiru, Indivari,Vari, Atirasa, Mahodari, Narayani, Pivari, Shataveerya, Urdhwakantika, Rishyaprokta.

Landestypische Bezeichnungen

  • Eng. – Indian asparagus, Wild asparagus, Sparrow grass
  • Deu. – Wilder indischer Spargel, Indischer Spargel
  • Hindi – Sataavar, Satavar, Satamuli
  • Malayalam – Satavari, Satavali
  • Marathi – Satavari, Asvel, Shatmuli
  • Tamil – Satavali, Kilavari

Botanische Beschreibung

Shatavari, Asparagus racemosus, ist ein kletternder, vielverzweigter, dorniger, kleiner Busch mit einem aus vielen, 30 – 100 cm langen und bis zu 2 cm dicken, Wurzeln bestehenden Wurzelstock. Die Blätter ähneln weichen Nadeln. Die Blüten sind weiß. Aus ihnen entwickeln sich rote Beeren, die genau einen Samen enthalten und im Mittel 7 mm dick sind.

Asparagus Racemosus

Asparagus Racemosus

Shatavari Verbreitung

Wild findet man Shatavari in den tropischen und subtropischen Regionen Indiens. Vereinzelt auch in der Himalaya-Region bis zu einer Höhe von 1500 Metern.

Verwendete Teile

Verwendet werden die dicken, länglichen Wurzeln von Shatavari – Asparagus racemosus.

Shatavari Indikationen und Wirkungen

Die Wurzeln von Shatavari sind bitter, süß, erweichend, kühlend, nervenstärkend, verstopfend, milchtreibend, ophthalmisch, schmerzstillend, aphrodisierend, entwässernd, verjüngend, windtreibend, appetitanregend, magenstärkend, entkrampfend und tonisierend.

Die gebräuchliche Bezeichnung Shatavari bedeutet soviel wie: “die über 100 Männer verfügt”. Ein Hinweis auf die verjüngende Wirkung der Shatavaripflanze auf die weiblichen Fortpflanzungsorgane. Shatavari wird in der Ayurveda oft während der Schwangerschaft eingesetzt. Dabei soll es für eine gute Brustentwicklung sorgen, einen positiven und stärkenden Einfluss auf den Embryo ausüben und die weiblichen Genitalien auf die Geburt vorbereiten. Zur Geburtsvorbereitung führt sich die Frau im neunten Monat einen mit Shatavariöl getränkten Baumwolllappen regelmäßig vor dem zu Bett gehen ein. Das Shatavariöl wirkt dabei wie ein Gleitmittel, stärkt die Muskulatur und macht sie elastischer.

In der Ayurveda werden Nervenstörungen, Verdauungsstörung, Diarrhö, Tumore, Entzündung, brennendes Gefühl, Ophtalmie, Nierenleiden, Leberleiden, Hypodipsie, Harnzwang, brennende Harnentleerung, Halsentzündung, Tuberkulose, Husten, Bronchitis, Gonorrhö, Leukorrhö, Epilepsie, Müdigkeit, Übersäuerung, Kolik, Hämorrhoiden, Herzleiden, Bluthochdruck, ausbleibende Milchproduktion, Wechseljahrebeschwerden, Magengeschwüre, Gicht, Genitalherpes, Unfruchtbarkeit, Lungenabszess, allgemeine Schwäche als Indikationen für Shatavari aufgeführt. Darüber hinaus wird Shatavari zur Verhinderung von Abtreibungen verabreicht.

Dosierung in der Ayurveda

Presssaft: 10 – 20 ml

Dekokt: 50 – 100 ml

Pulver: 3 – 6 g

Das Pulver wird mit Honig oder Ghee vermischt verabreicht.

Doshas

Shatavari reduziert Vata-Pitta und fördert Kapha.

Chemische Bestandteile

Sarsapogenin, Saponine, Quercetin, Rutin, Hyperosid, Diosgenin, Sitosterol, Stigmasterol, Shatavarin, Asparagamin, Disaccharid.

Pharmakologische Eigenschaften

wurmtötend, antineoplastisch, antidyenterisch, antimykotisch, magenberuhigend, antibakteriell, abtreibungshemmend (Shatavarin I), Wehen hemmend (Shatavarin IV), antiviral, entwässernd, milchtreibend, antiamöbisch, Gebärmutter verkrampfend, Hypoglykämisch, phagozytierend, hypotonisch, enzymatisch.

Toxikologie

Es gibt keine Hinweise auf toxische Effekte. Allerdings kann Shatavari Allergien auslösen.

Studien

Zwölffingerdarmgeschwür

In klinischen Studien konnte eine Wirksamkeit von Shatavari bei Zwölffingerdarmgeschwür nachgewiesen werden.

Antibakterielle Eigenschaften

Ein Methanolextrakt der Shatavariwurzel zeigte in vitro antibakterielle Wirkung gegen Escherichia coli, Shigella dysenteriae, Shigella sonnei, Shigella flexneri, Vibrio cholerae, Salmonella typhi, Salmonella typhimurium, Pseudomonas putida, Bacillus subtilis und Staphylococcus aureus.

Hustenlindernd

Ein Methanolextrakt der Shatavariwurzel zeigte bei einer Dosierung von 200 und 400 mg/kg stark hustenstillende Wirkung in Tierversuchen. Die Wirkung war effektiver als die von Codein.

Wirkung gegen Geschwüre

In einer Studie wurde 32 Patienten täglich 12 g Shatavariwurzelpulver in vier Dosen verabreicht. Alle Patienten litten unter Geschwüren. Nach 6 Wochen Behandlung mit Shatavari konnte eine enorme Verbesserung bei der Mehrheit der Patienten verzeichnet werden. Als Ursache für die Wirkung von Shatavari, Asparagus racemosus, vermutet man eine zellschützende Wirkung.

Milchtreibende Wirkung

Nach der Gabe von Shatavari, Asparagus racemosus, zeigte eine signifikante Erhöhung der Milchleistung bei Büffeln.

In einer Studie mit stillenden Müttern wurde durch Gabe von Shatavari deren Milchproduktion gesteigert.

Immunsystemregulierend

Shatavari, Asparagus racemosus, zeigte in Studien eine ähnlich Immunsystem stimulierende Wirkung wie die von Lithium und Glucan.

Rezepturen

  • Shatavari kalpa
  • Eranda paka
  • Puga khanda
  • Bhrihatchagaladya ghrita
  • Phalaghrita
  • Narayana taila
  • Shatavaryadi ghrita
  • Guduchyadi taila
  • Garbhachintamani rasa
  • Manmathabhra rasa
  • Vishnu taila
  • Shatavari modaka
  • Shatamoolyadi lauha
  • Brihatashwagandha ghrita
  • Shatavari panaka

Ersatzstoff und Fälschungsmittel

Unter der Bezeichnung Shatavari wird in Indien nicht nur Asparagus racemosus verkauft sondern auch Asparagus sarmentosus, Asparagus curillus, Asparagus filicinus und Asparagus sprengeri.

Vermehrung und Kultivierung

Shatavari, Asparagus racemosus, bevorzugt sandigeBöden mit guter Drainage. Die Vermehrung erfolgt über Samen oder Wurzelstockteilung.

Bezugsquellen

Shatavari Wurzelpulver ist unter der Bezeichnung Shatavari erhältlich. In Deutschland kann man es vom Kräuterversand beziehen.

3 Gedanken zu „Shatavari – Asparagus racemosus

    1. Kai Hagemeister Artikelautor

      Meine Frau nahm Shatavari ab der 12. Woche ein. Bitte beachten Sie, dass in Deutschland Pflanzen meist als Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden. Die auf der Verpackung angegebene Dosierung ist daher meist so gering gewählt, dass sie einem Nahrungsergänzungsmittel entspricht. Sprechen Sie also bitte mit Ihrem behandelnden Ayurvedaarzt oder Therapeuten den Zeitpunkt und die Dosierung von Shatavari Gaben ab und beachten Sie bitte den Warnhinweis auf dieser Seite.

      Antworten
  1. Pingback: Rezept für goldene Milch aus Kurkuma - Heilpflanzenkatalog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.