Vergesslichkeit

Vergesslichkeit ist eine wichtige Funktion des Gedächtnisses um sich von überflüssigen Ballast zu befreien. Ist sie so weit ausgeprägt, dass man sich Termine, Namen oder andere Daten nicht mehr merken kann, spricht man von einer ausgeprägten Vergesslichkeit. Oft korreliert die Vergesslichkeit mit dem Alter. Ist die Vergesslichkeit durch eine krankhafte Veränderung des Gehirns begründet, spricht man auch von Demenz.

Vergesslichkeit ist eine wichtige Funktion des Gedächtnisses um sich von überflüssigen Ballast zu befreien. Ist sie so weit ausgeprägt, dass man sich Termine, Namen oder andere Daten nicht mehr merken kann, spricht man von einer ausgeprägten Vergesslichkeit. Oft korreliert die Vergesslichkeit mit dem Alter. Ist die Vergesslichkeit durch eine krankhafte Veränderung des Gehirns begründet, spricht man auch von Demenz.

Ursachen für Vergesslichkeit

Die Ursachen sind nicht umfassend geklärt. Im alltäglichen Leben wird oft eine Rolle der Zeit angenommen. Mit fortschreitender Zeit vergisst man. Diese Vorstellung ist jedoch falsch. Zeit an sich hat keinen Einfluss auf unser Gedächtnis. Es muss bestimmte Einflüsse oder Faktoren geben, die auf unser Gedächtnis einwirken und Informationen löschen. Im Alter wird die Vergesslichkeit durch natürliche Alterungsprozesse begründet.

Pflanzen die in der Ayurveda gegen Vergesslichkeit eingesetzt werden

Die ayurvedische Mischung Aswagandharishtam ist ein allgemeines Stärkungsmittel, das bei Gedächtnisverlust und Vergesslichkeit eingesetzt wird.

Brahmi gilt als ausgezeichnetes Mittel zur Behandlung von Vergesslichkeit, Geisteskrankheit oder Angstzuständen. Eine gesteigerte Lernfähigkeit nach der Gabe von Brahmi konnte durch Studien nachgewiesen werden.

Gotu Kola wird bevorzugt zur Behandlung von Krankheiten der Nerven eingesetzt. In Indien sagt man, dass Elefanten ihr ausgeprägt gutes Gedächtnis durch das Fressen von Gotu Kola erhalten. Gotu Kola wirkt ausgesprochen gut gegen Vergesslichkeit und fördert die Intelligenz.

Guduchi wird in der Ayurveda als Rasayana verordnet, das verjüngend wirkt und Vergesslichkeit entgegenwirkt.

Henna-Samen wirken gegen Vergesslichkeit und fördern den Intellekt.

Die tägliche Einnahme der ayurvedischen Mischung Saraswatharishtam hilft nachweislich, das Gedächtnis zu verbessern und Vergesslichkeit zu verhindern. Es ist auch hilfreich bei Epilepsie, Neurosen, Gestotter, Vergesslichkeit, Gedächtnisverlust und Depression. Bei Kindern verbessert eine tägliche Einnahme die mentalen Fähigkeiten.

Tulsi wird in der Ayurveda bei Vergesslichkeit verabreicht. Zur Verbesserung des Gedächtnisses verabreicht man in der Ayurveda 5 Tulsi-Blätter morgens auf nüchternen Magen, zusammen mit etwas Wasser. Alternativ kann man 10 Tulsi-Blätter mit 5 Samen schwarzen Pfeffer, 4 Mandeln und etwas Honig zerstampfen und auf nüchternen Magen zu sich nehmen. Tulsi, Ocimum sanctum, beruhigt die Nerven, stimuliert die Gehirnaktivität und führt bei regelmäßiger Einnahme zu einer Verbesserung des Gedächtnisses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.